WappenMaxHintergrundTransparent.png

Dezember

In vorweihnachtliche Stimmung brachten sich am ersten Dezemberwochenende die Nachwuchsschwimmer. Beim Stuttgarter Adventsschwimmfest gewannen Jan Blecha und Linus Krook jeweils sieben Goldmedaillen und hatte allen Grund sich zu freuen.

Am zweiten Adventswochenende wurden wieder die Vereinsschnellsten gesucht: Den Vereinsvierkampf gewann Anja Wengenroth vor Jacqueline Gill und Celine Fischinger. Bei den Herren holte Carlos Bergfort den Wanderpokal. Daniel Kaulen und Daniel Wengenroth belegten die weiteren Treppchenplätze. Am Folgetag wurden die Vereinsmeister gekürt. Hier gewann bei den Damen ebenfalls Anja Wengenroth vor Jacqueline Gill und Vanessa Langstein. Daniel Wengenroth gewann bei den Herren vor Carlos Bergfort und Max Mehl.

Im Anschluss wurden bei der Weihnachtsfeier die erfolgreichen Sportler es vergangenen Jahres geehrt, der Nikolaus erfreute die fast 180 Gäste mit seinen Geschenken und bei einem Wissensquiz mit moderner Smartphone-Abstimmung wurden die weitere Tagessieger gekürt.

von Daniel Wengenroth

November

Beim Minitrainingslager in Mosbach, dass von Karsten Berger geleitet wurde, stand neben dem täglichen Training insbesondere der Spaß im Vordergrund: Basteln für Helloween, Spieleabende oder auch ein Besuch im Aquatoll. 

Am 30.11. flogen acht Masters zu den Deutschen Masters-Kurzbahnmeisterschaften nach Hannover – und das mit Erfolg: Daniel Wengenroth wurde Deutscher Meister über 100 m Rücken, Vizemeister über 50 m Rücken und gewann Bronze über 200 m Freistil. Martin Hoffmann Vicente belegte in der kleinen Mehrkampfwertung Platz 6 und Dr. Thomas Winkel wurde achter über 200 m Freistil. Die 4 x 50 m Lagen Staffel mit Lara-Tabea Stadler, Chiara Sterk, Anja Wengenroth und Melanie Winkel belegte Platz 7, während die Herren in der Besetzung Karsten Berger, Martin Hoffmann Vicente, Daniel Wengenroth und Dr. Thomas Winkel bei der gleichen Staffel Platz 8 erreichten.

von Daniel Wengenroth

Oktober

Beim Elektro Klaiber Pokal gewann die SV Böblingen die Gesamtwertung mit deutlichem Vorsprung vor den Ehningern Gastgebern. Elf Staffelsiege und die jeweils fünf Einzelsiege von Charlotte Leichsenring und Linus Krook trugen einen großen Teil zum guten Erfolg bei.

Die Kreismeisterschaften wurden auf Grund einer Neukonzeption des Verbandes auf einen Tag für den Jahrgang 2005 und jünger reduziert. Dementsprechend gering waren die Teilnehmerzahlen und auch Ausrichter taten sich mit dem reduzierten Format schwer. So mussten die Böblinger nach Ludwigsburg in ein Schulbad mit zu wenig Sitzplätzen fahren. Das Ergebnis war mit 103 Medaillen aber umso erfreulicher. Charlotte Leichsenring gewann dabei gleich fünf Titel, Daniel Kalistratov vier.

 

von Daniel Wengenroth

September

chon fast traditionell starteten einige Schwimmer am letzten Tag der Sommerferien beim Kreissparkassen-Jedermann-Triathlon in Sindelfingen. Die Familienstaffel Mehl belegte in der Familienwertung einen tollen zweiten Platz. Daniel Wengenroth war erneut schnellster Schwimmer und siegte mit seinem Sparkassen-Team in der Firmenwertung. Carlos Bergfort wurde nach einem starken Rennen in der Einzelwertung 26., was in seiner Altersklasse Platz 4 entsprach.

Auch beim Flugfeld-Firmenlauf war Carlos Bergfort schnellster Schwimmer. Laura Rammler war dies bei den Damen. Das Gesamtteam belegte mit Platz 27 eine ordentliche Mittelfeldplatzierung hinter vielen großen Firmen.

Beim Herrenberg-Cup setzte Carlos Bergfort seine Serie als erfolgreicher Sportler fort und gewann nicht nur das Finale über 100 m Rücken der offenen Wertung, sondern drei weitere Goldmedaillen. Lara Stadler war mit insgesamt neun Medaillen erfolgreichste weibliche Punktesammlerin. In der Gesamtwertung belegte das Böblinger Team Platz 6.

Die erfolgsverwöhnten Masters schnitten auch in diesem Jahr bei den Baden-Württembergischen Mastersmeisterschaften in Villingen sehr erfolgreich ab: 13 Titel bei den Einzel- und Staffelstarts konnten an diesem Wochenende gewonnen werden. Daniel Wengenroth gewann seine sechs Einzelstarts und konnte damit die Vorjahressiege verteidigen. Karsten Berger, Claudia Hofmann-Scheidler und Anja Wengenroth gewannen je einen weiteren Einzeltitel.

 

von Daniel Wengenroth

Juli

Anfang Juli startete Claudia Hoffmann-Scheidler bei bei den Offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften im Para Schwimmen in Fellbach. Dort schwimmen geistig behinderte und nicht behinderte Schwimmer zusammen. Die Wertung erfolgt nach einem bestimmten Punktesystem und nicht nach absolut geschwommen Zeiten. In der offenen Wertung gewann Claudia die 50 m Brust und räumte auch ansonsten fleißig ab: 8 Titel in der Masterswertung und eine silberne sowie vier bronzene Medaillen in der offenen Wertung.

Die Württembergischen Meisterschaften der D- und E-Jugend wurden mit viel Lob vom Verband in Böblingen ausgerichtet. Aber nicht nur das Orga-Team war erfolgreich, sondern ebenso der Schwimmernachwuchs: 11 Einzel- und 4 Staffelmedaillen waren ein toller Erfolg. Einzeltitel gewannen Charlotte Leichsenring und Bruno Conrad. Gemeinsam mit Charlotte Jaser und Dominik Krämer holten Sie auch eine Goldmedaille über  4 x 50 m Freistil. In der Staffelgesamtwertung holte das Team der Böblinger E-Jugend zudem den dritten Platz.

von Daniel Wengenroth