WappenMaxHintergrundTransparent.png

SV Böblingen Schwimmen

Januar

Am letzten Januar-Wochenende fanden im Olympiastützpunkt in Heidelberg die Baden-Württembergischen Mastersmeisterschaften der „Langen Strecken“ statt. Dabei waren auch zwei Böblingen Schwimmer - Claudia Hofmann-Scheidler (AK 45) und Günter Süssespeck (AK 65). Die beiden Böblinger Akteure schlugen sich erfreulich erfolgreich und konnten bei vier Starts drei Titel und eine Vize-Meisterschaft nach Böblingen holen. Claudia Hofmann-Scheidler gewann in ihrer Altersklasse die 400m Lagen und wurde zweite über 800m Freistil. Günter Süssespeck könnte sowohl die 800m Freistil als auch die 400m Lagen für sich entscheiden.

 

von Daniel Wengenroth

Februar

Am 01.02.2014 starteten erstmals alle württembergischen Bezirke gemeinsam in Feuerbach bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften, so dass dieser Wettkampf zu einem Zwölf-Stunden-Marathon wurde. In einem sehr guten und engen Teilnehmerfeld belegte die Böblinger Damenmannschaft einen ordentlichen achten Platz. Die meisten Punkte für die Böblingerinnen sammelten Tatjana Nedic (1.612), Kathrin Kallfass (1.555) und Luisa Hoffmann Vicente (1.516).

Bei den Kreismeisterschaften sammelten die Böblinger 149 Medaillen (39 Gold, 64 Silber und 46 Bronze) und waren nach Herrenberg und Sindelfingen die dritterfolgreichste Mannschaft. Luisa Hoffmann Vicente und Linus Krook erschwammen dabei jeweils vier Kreismeisterschaftstitel. 

von Daniel Wengenroth

März

Am 23. März starteten sechs Masters bei den Württembergischen Mastersmeisterschaften in Göppingen und brachten neun Titel mit in die Kreisstadt. Drei Titel holten die Mixed- und die Damen-Staffeln. Jeweils drei Einzeltitel gewannen Claudia Hofmann-Scheidler und Daniel Wengenroth.

Eine Woche später wurde bereits zum 15. Mal der Murkenbachpokal ausgetragen und die Böblinger durften 18 Vereine bei sich begrüßen. Die Gastgeber dominierten das Teilnehmerfeld jedoch von Beginn an und siegten in der Gesamtwertung vor dem VfL Herrenberg und der SSG Filder-Neckar-Teck. Auch die Siege in den beiden 8 x 50 m mixed Staffeln blieben nach spannenden Rennen in Böblinger Hand. Besonders erfolgreich waren Luisa Hoffmann Vicente mit neun Siegen und Oliver Mitschang, der acht Goldmedaillen mit nach Hause nehmen durfte.

von Daniel Wengenroth

April

Am ersten April-Sonntag startete ein kleines Böblinger Team im Ortsteil Dagersheim beim Schwippepokal. Trotz der wenigen Starter sicherten sich die Schwimmer einen überraschenden zweiten Platz in der Gesamtwertung. Auch dieses Mal waren die Staffeln – inklusive der 8 x 50 m Freistil mixed Staffel – nicht von den Gegner zu bezwingen. Von den zahlreichen Goldmedaillen holte Pauline Scheffel mit fünf Stück die meisten Siegesplaketten.

von Daniel Wengenroth

Mai

Bereits am 17./18. Mai fand in Berkheim der erste Freibadwettkampf der Saison statt – und der „Wettergott“ meinte es gut mit den Freiluftschwimmern. Die Böblinger holten 24 Siege und 49 weitere Medaillen im Freibad unter der Einflugschneise des Stuttgarter Flughafens. Ganz besonders erfolgreich waren die beiden Nedic-Schwestern Mirela und Tatjana, die beide jeweils fünf Goldmedaillen aus dem Becken fischten. Tatjana Nedic legte sogar noch einen drauf und stellte in der Top-Zeit von 30,34 Sekunden einen neuen Vereinsrekord über 50 m Schmetterling auf.

Am 21. Mai fand die diesjährige Jahreshauptversammlung im Paladion statt. Neben den üblichen Berichten aus dem Vorstand standen wieder einmal die Wahlen an. Vorher gab Bettina ihren Rückzug aus dem Amt der Jugendleiterin bekannt. Wir danken ihr auch an dieser Stelle noch einmal für acht erfolgreiche Jahre als Jugendleiterin unserer Abteilung. Danach wurden die Neuwahlen durchgeführt.
Es wurden gewählt: Daniel Wengenroth (Abteilungsleiter), Rose Schaal (stv. Abteilungsleiterin), Simone Mayer (Kassiererin), Martin Hoffmann-Vicente (Jugendleiter), Peter Sprenger (Technischer Leiter), Thomas-Michael Winkel (Kampfrichter- und Wettkampfwesen).
Erweiterte Funktionen: Horst Sprenger und Petra Brexl (beide Kassenprüfer), Ralf Wengenroth (Pressewart), Günter Süssespeck (Archivar).
Neu ist seit diesem Jahr die Einrichtung eines Jugendbeirats für unsere Abteilung. Diesem gehören neben Martin Hoffmann-Vicente auch noch Sina Marie Rapp, Anja Lehner, Tatjana Nedic, Luisa Hoffmann Vicente, Karsten Berger, Robin Neumann und Oliver Mitschang an. Als Delegierte für den Hauptverein wurden Timo Kaiser (Vertretung: Kerstin Stenz), Philipp Meyer (Sebastian Strobach), Michael Sprenger (Christian Troppert), Tobias Kallfass (Kathrin Kallfass) und Carsten Eckensberger (Franziska Hinner) gewählt.
Die Schwimmabteilung dankt allen, die sich in Ämtern, als Kampfrichter oder als Helfer ehrenamtlich engagieren und freut sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit!

Beim Schwimmfest in Süssen überzeugten einmal mehr die Nedic-Schwestern: Beide gewonnen jeweils gleich vier Goldmedaillen. Auch die Staffeln der Männer und Frauen waren nicht zu schlagen. Sowohl die Staffeln über 4 x 100 m Lagen als auch über 4 x 100 m Freistil wurden souverän gewonnen.

von Daniel Wengenroth

Juni

Am Pfingstsamstag fuhren Simone Mayer, Sebastian Strobach und Daniel Wengenroth mit 27 Jugendlichen im Alter von elf bis 17 Jahren ins Trainingslager nach Karlsruhe. Neben rund 35 Trainingskilometern standen auch viele gemeinsame Freizeitaktivitäten auf dem Programm: ob bei Kennenlernspielen, dem Großen Preis oder beim Besuch im Europapark – der gemeinsame Spaß wurde sogar in Form eines eigenen Happy-Videos dokumentiert.

Der erste Wettkampf nach dem Trainingslager fand in Leonberg statt. Bei den guten Zeiten spiegelten sich die ersten Auswirkungen des Trainingslagers wider. Karsten Berger wurde insgesamt fünfmal zur Siegerehrung gerufen und war damit der erfolgreichste Böblinger Schwimmer. Die weibliche E-Jugendstaffel bewies auch ihre Qualitäten und wurde zweite über 4 x 50 m Freistil.

Thomas Winkel startete zeitgleich bei den Deutschen Mastersmeisterschaften und belegte in Hannover als beste Platzierung einen 14. Platz über 50 m Rücken.

In Kirchheim meinte es der Wettergott weniger gut mit den Böblinger Wasserratten und sorgte auch von oben für mehrere feuchte Einlagen. Davon ließ sich Luisa Hoffmann Vicente nicht beeindrucken und siegte bei all ihren fünf Starts.

von Daniel Wengenroth

Juli

Kurz vor den Landesmeisterschaften startete die Nachwuchsmannschaft von Bettina Baltner-Strobach beim Weil der Städter Schwimmfest. Lukas Seefeldt konnte sich dabei bei seinen fünf Starts über fünf Medaillen, zwei davon in Gold, freuen.

Am 19./20. Juli starteten die besten Sportler bei den Württembergischen Jahrgangsmeisterschaften. Während die C- und D-Jugend „vor der Haustür“ in Untertürkheim startete, mussten die Älteren ins Bud-Spencer-Bad nach Schwäbisch Gmünd fahren. Erneut nicht zu bremsen war an diesem Wochenende Tatjana Nedic, die sowohl über 100 m als auch über 200 m Schmetterling eine Bronzemedaille gewann. Luisa Hoffmann Vicente verpasste als Vierte über 200 m Rücken das Treppchen nur knapp.

Nach den Meisterschaften stand der Spaß im Vordergrund: Während die Jüngsten sich bei einer Boot-Tour auf dem Böblinger Oberen See vergnügten, durften die Älteren am letzten Freitag vor den Ferien wieder im Freibad nach Badeschluss grillen. Alle Gruppen gemeinsam besuchten am Montag vor den Ferien das Sensapolis, wobei für die B-Jugend u.ä. das Kartfahren im Sensadrom im Vordergrund stand.

 

von Daniel Wengenroth

September

Am vorletzten Sonntag in den Sommerferien starteten erneut mehrere motivierte Schwimmer beim Kreissparkassen-Jedermann-Triathlon im Sindelfinger Freibad. Allesamt erreichten erschöpft aber zufrieden das Ziel. Besonders schnell unterwegs waren Martin Hoffmann Vicente, der in seiner Altersklasse zweiter wurde und Laura Rammler, die bei den jungen Damen den dritten Platz belegte. Daniel Wengenroth startete bei der Staffel des Hauptsponsors und belegte mit seinen Kollegen den zweiten Platz.

Tradition hat mittlerweile schon die Teilnahme am Flugfeld-Firmenlauf. Über 40 Schwimmer/innen zeigten auf der 4,7 km langen Strecke, dass die Ausdauer auch an Land gut eingesetzt werden kann: Mit dem zweiten Platz in der weiblichen Teamwertung bei insgesamt 141 Frauenteams konnten insbesondere die Damen glänzen. Aber auch Platz 14 in der Mixed-Teamwertung konnte sich sehen lassen.

Die jüngeren Wasserratten besuchten den Ehninger Walter Klaiber Pokal und belegten dort einen dritten Platz in der Gesamtwertung. Sandra Klemm und Julius Waterstrat sammelten mit ihren vier Siegen besonders viele Punkte. Linus Krook gewann beim kindgerechten Wettkampf seine drei Starts.

von Daniel Wengenroth

Oktober

Das erste Oktoberwochenende verbrachten die Wettkampfgruppen im Gäu beim mittlerweile 27. Herrenberg-Cup. Die Böblinger belegten am Ende hinter Titelverteidiger SC Villingen und Gastgeber VfL Herrenberg den dritten Platz. Nicht zu schlagen waren Luisa Hoffmann Vicente (5-mal Gold) und Laura Rammler (3-mal Gold). Auch Linus Krook und Sven Hödle standen bei ihren beiden Starts jeweils ganz oben auf dem Treppchen. Die männliche 4 x 100 m Freistilstaffel gelang ein souveräner Start-Ziel-Sieg.

Bei den Bezirksmeisterschaften startete der Nachwuchs im neu renovierten Leonberger Hallenbad, während die Jahrgänge 2001 und älter nach Mühlacker fahren mussten. Für beide Teams hat sich die Fahrt gelohnt, denn neben sie sammelten insgesamt sechs Titel und viele weitere Medaillen. Frischgebackene Bezirksmeister sind: Linus Krook, Karsten Berger, Oliver Mitschang, Mirela Nedic und Tatjana Nedic (zwei Titel). Erfreulich waren auch der zweite Platz der E-Jugendstaffel über 4 x 50 m Freistil und der dritte Platz der Damen über 4 x 50 m Lagen in der offenen Wertung.  Die Herren verpassten eine Medaille um nur drei Hundertstel über 4 x 50 m Freistil in der offenen Klasse.

 

Die Baden-Württembergischen Mastersmeisterschaften wurden in diesem Jahr erstmalig zu einer Veranstaltung zusammengefasst und in Tübingen ausgetragen, so dass die Böblinger praktisch vor der eigenen Haustür auf Titeljagd gehen konnten. Mit Erfolg: 10 Titel und viele weitere Medaillen brachte das Masterteam mit zurück in die Kreisstadt. Fünf Einzeltitel gewann dabei Daniel Wengenroth in der AK 35 (50 m, 100 m und 200 m Rücken sowie 50 m und 100 m Freistil). Jeweils einen Sieg sicherten sich Kathrin Kallfass über 100 m Schmetterling, Sibylle Rettenmaier über 100 m Rücken und Kerstin Stenz, die ihren Vorjahrestitel über 400 m Freistil verteidigen konnte. Die 4 x 50 m Freistil Mixed-Staffel mit Kathrin Kallfass, Kerstin Stenz, Philipp Meyer und Daniel Wengenroth war ebenso wenig zu schlagen wie die 4 x 50 m Lagen-Staffel der Damen mit der Besetzung Claudia Hofmann-Scheidler, Kathrin Kallfass, Sibylle Rettenmaier und Kerstin Stenz.

von Daniel Wengenroth

November 2014

Bei den Württembergischen Hallenmeisterschaften waren sechs Schwimmer/innen der ersten Mannschaft im nagelneuen Neckarsulmer Hallenbad am Start. Erfolgreichste Teilnehmerin war einmal mehr Tatjana Nedic. Sie stellte mit 2:38,93 einen neuen Vereinsrekord über 200 m Schmetterling auf und belegte in ihrer Jugend damit den vierten bzw. in der offenen Wertung den achten Platz.

Am ersten Adventswochenende startete die zweite Wettkampfmannschaft beim Adventsschwimmfest in Plieningen. Hier stand neben dem normalen Schwimmen auch der Spaß im Vordergrund. So gab es beispielsweise eine Kleiderstaffel oder verschiedene Kombinationen (Beine und verschiedene Distanzen). So siegten beispielsweise Jacqueline Gill in der Kraul-Kombination und Kim Waterstraat in der Rücken-Kombination. Julius Waterstraat war mit sieben Siegen der überragende Schwimmer dieses Tages. Zeitgleich starten drei Böblinger beim Dr. Otto-Fahr-Gedächtnisschwimmen, bei dem Tatjana Nedic über 50 m und 200 m Schmetterling erste wurde.

von Daniel Wengenroth

Dezember

der Nikolaus war daDas erste Wochenende im Dezember ist traditionell fest für die Vereinsmeisterschaften eingeplant. Die diesjährigen Meisterschaften hatten jedoch ein besonderes Flair, da diese zum letzten Mal im Hallenbad Galgenberg ausgetragen wurden. Beim Vereinsvierkampf, der am Freitagabend stattfand, gab es wenig Änderungen zum Vorjahr. Titelverteidigern Luisa Hoffmann Vicente setzte sich in einem spannenden Finale gegen Tatjana Nedic durch. Mirela Nedic wurde Dritte. Bei den Herren siegte Daniel Wengenroth vor Yannick Geywitz und Oliver Mitschang.

Bei den Vereinsmeisterschaften am Samstag änderten sich bei den Damen jedoch die Vorzeichen und Tatjana Nedic wurde erstmals Vereinsmeisterin. Vizemeisterin wurde ihre Schwester Mirela vor Vorjahressiegern Luisa Hoffmann Vicente. In der männlichen Gesamtwertung wollte Daniel Wengenroth auch den letzten Titel im Galgenbergbad gewinnen, was ihm mit guten Zeiten auch gelang. Vizemeister wurde Martin Hoffmann Vicente vor Oliver Mitschang.

Im Anschluss feierten rund 140 Schwimmerinnen und Schwimmer gemeinsam die Weihnachtsfeier, bei der neben der Jahresehrung auch der Nikolaus zu Gast war. Jahreshöhepunkt war sicherlich das Happy-Video, dass im Karlsruher Trainingslager produziert und vom Technischen Leiter Peter Sprenger perfektioniert wurde.

von Daniel Wengenroth