WappenMaxHintergrundTransparent.png

SV Böblingen Schwimmen

Februar

Durch eine Umstellung in der Wettkampf-Abfolge, fanden im Februar erneut die Bezirksmeisterschaften statt. Sowohl die jüngeren als auch die älteren Wettkampfschwimmer starteten mit Erfolg in Mühlacker: Insgesamt gewannen sie 13 Titel und 32 Silber- und Bronzemedaillen. Die Titel gewannen Celine Dostal (1), Claudia Hofmann-Scheidler (1), Valeria Pleic (1), Charlotte Leichsenring (3), Alina Sejdija (1), Karsten Berger (1), Linus Krook (1) und Daniel Kalistratov (1). Zudem gewannen die 4 x 50 m Lagen und Freistil Mixed-Staffeln sowie die 4 x 50 m Freistil Staffel der Mädchen jeweils eine Goldmedaille.

von Daniel Wengenroth

März

Nur eine Woche nach den Bezirksmeisterschaften fand der Murkenbachpokal statt, was sich auch bei den Meldezahlen bemerkbar machte. Dennoch waren sechszehn Vereine zu Gast und die Herrenberger konnten am Ende den Gastgeber um einen Punkt in der Gesamtwertung schlagen. Die meisten Goldmedaillen für die Böblinger gewannen Lukas Seefeld (9), Linus Krook (8) und Charlotte Leichsenring (7).

 

Die Masters haben ihren Jahresauftakt traditionell bei den Württembergischen Mastermeisterschaften, die in Leonberg ausgetragen wurden. Claudia Hoffmann-Scheidler blieb bei ihren sieben Einzelstarts in der AK 50 ungeschlagen, Daniel Wengenroth bei seinen vier Starts in der AK 40. Miriam Mehl gewann über 100 m Lagen einen weiteren Titel. Zusätzlich gewannen Karsten Berger bzw. Martin Hoffmann Vicente zusammen mit Laura Rammler, Jessica Süssespeck und Robin Neumann Gold über 4 x 50 m Lagen bzw. Freistil. Die Herren holten in der Besetzung Tobias Kallfass, Martin Hoffmann Vicente, Robin Neumann und Daniel Wengenroth den Titel über 4 x 50 m Freistil.

 

Bei der Sportlerehrung der Stadt Böblingen stellten die Schwimmer erneut eines der größten Teams und wurden von Ersten Bürgermeister Heizmann mit den Ehrenurkunden der Stadt Böblingen ausgezeichnet.

von Daniel Wengenroth